Klosterarbeiten

Alle Jahre wieder dürfen sich die Freundinnen und Freunde der Klinik Sankt Elisabeth, die Patienten, Angehörigen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Ehemaligen auf einen besonders festlichen Advents-Auftakt freuen. Zugunsten des christlichen Hauses veranstaltet der engagierte Freundeskreis einen Weihnachtsbasar mit kunsthandwerklichem Schwerpunkt.

 

Feine Eigenkreationen aus dem Kloster

Eine „feste Bank“ beim Weihnachtsbasar ist das liebevoll gestaltete kunsthandwerkliche Angebot. Weihnachtliche Vorfreude und ein großes kreatives Repertoire zeichnen die vielen handgemachten Weihnachtsartikel aus: Neben Adventskränzen, Gestecken, Gesticktem, Holzschnitzereien, Bastelartikeln, Likören, Strickwaren, Grußkarten und anderen Handarbeiten, feinen Marmelade-Kreationen und himmlischen selbst gebackenen Plätzchen sind es auch die Klosterarbeiten, die den Weihnachtsbasar an der Klinik Sankt Elisabeth prägen. Sr. Isentrud Eigen stellt übers Jahr rund 500 bis 600 Sterne in filigranster Handarbeit her. Auch die zarten Trompeten aus Goldpapier zeugen von der steten Kunstfertigkeit der ehemaligen Generalvikarin. Ein weiterer „Hingucker“: Die selbst verzierten Kerzen von Generaloberin Schwester Maria Goretti. „Sie begründen das hohe Niveau unseres Weihnachts-Sortiments“, erzählt Roswitha Hass. „Es gibt viele Stammkunden, die über die Jahre gerne kommen, um ihre Weihnachtsdekoration mit den Klosterarbeiten nach und nach zu erweitern.“

 

Nicht nur zur Weihnachtszeit begleiten die liebevoll hergestellten Kerzen von Schwester Maria Goretti durch das Jahr. „Auch zum Geburtstag oder zur Taufe, zur Hochzeit, zur Kommunion oder zur Firmung kann man bei mir Kerzen bestellen“, lächelt die Generaloberin. „Selbstverständlich berücksichtige ich bei diesen Unikaten auch ganz persönliche Wünsche in der Gestaltung.“

 

Schwester Maria Goretti ist unter Telefon 08431/6140 oder via Email zu erreichen. Bitte benutzen Sie unser Kontaktformular.