Wie alles begann

GESCHICHTE DES ORDENS

Am 13. August 1622 übernahm Apollonia Radermecher in Aachen die Leitung des Gasthauses am Radermarkt, in dem die Kranken gepflegt wurden. Nachdem sie für die Leitung des Gasthauses keine Ordensschwestern gewinnen konnte, gründete sie den Orden der Elisabethinerinnen. Sie stellte ihr ganzes Leben in den Dienst Gottes, indem sie die Kranken und Armen mit großer Liebe und Hingabe pflegte und umsorgte.

 

Im Laufe der Jahrhunderte gingen aus dieser Gründung weitere selbstständige Ordensgründungen hervor. Eine dieser Neugründungen war unser Kloster in Neuburg an der Donau.